de en cz ru
home

Animal Welfare Barns

 

Bräuer Animal Welfare

 

Advantages of the Animal Welfare Barn

 

Clean resting area without necessary manual manure removal

 

Central cover of resting area for quick and easy animal control. 

 

Easy to clean manure area outside, with concrete slats or as solid floor with straw.

 

 

tierwohlstall_fotos_13.jpg
tierwohlstall_fotos_14.jpg
tierwohlstall_fotos_18.jpg
tierwohlstall_fotos_15.jpg
 
 

Resting Area

 

Der Liegebereich bietet den Tieren immer einen sauberen und trockenen Rückzugsbereich. 

Im Winter ist erfahrungsgemäß bei normaler Belegung und geschlossenem Kistendeckel keine Zuheizung erforderlich, vorsorglich ist die Liegefläche trotzdem mit einer Bodenheizung versehen.

 

Im Sommer werden der Kistendeckel sowie die Lüftungsklappen temperaturabhängig geöffnet und die natürliche Querlüftung sorgt für ein angenehmes Klima. 

 

Im Liegebereich befindet sich auch die vom Bediengang aus bequem erreich- und nachfüllbare Strohraufe für das Beschäftigungsmaterial.

Das Beschäftigungsmaterial dient zusätzlich als geringfügige Einstreu im Liegebereich.

 

Die großen Boxtüren mit Handgriffen sind leicht zu handhaben und erleichtern das Treiben der Tiere.

 

tierwohlstall_liegebereich_deckel_offen.jpg
tierwohlstall_liegebereich_deckel_geschlossen_bodenheizung.jpg
mast_ortner_pigport_16.jpg
mast_ortner_pigport_26.jpg
 
 

Freßbereich

 

Der Freßbereich befindet sich im bewusst im Innerem des Stallgebäudes und ist damit die meiste Zeit des Jahres vor Frost und damit verbundenen unhygienischen Ablagerungen im und um den Freßtrog bestens geschützt.

 

Für extreme Wintertemperaturen ist eine Zirkulationsheizung  vorgesehen welche die Tränkenippel des Automaten sowie die Wasserleitungen vor Frost schützt.

 

Dadurch ist immer beim Automaten zugängliches Wasser vorhanden, dies in Verbindung mit der Trockenfütterung erhöht die Futteraufnahme der Tiere.

 

 

tierwohlstall_fressplatz_automat_1.jpg
tierwohlstall_fressplatz_automat_2.jpg
tierwohlstall_fotos_08.jpg
mast_ortner_pigport_23.jpg
 
 

Auslauf

 

Der Auslauf des Tierwohlstalles kann vielseitig gestaltet werden um sowohl den Wünschen der Abnehmer nach tierfreundlicher Haltung als auch den Ansprüchen des Halters nach einfacher und zeitsparender Bedienung gerecht zu werden.

 

Auslauf mit Spalten:

Die einfachste Form des Auslaufes bei der der Boden mit Betonspalten und darunter liegenden Güllekanälen versehen ist.

Der Auslauf ist nur mit einem Sonnenschutz aus stehenden Sparren versehen und nicht überdacht, dies senkt die Baukosten für das Gebäude. Die planerisch zu berücksichtigende Ausrichtung des Stalles verhindert das Regenfälle aus der Hauptwindrichtung unnötig die Menge der anfallenden Gülle erhöhen.

 

Auslauf auf Stroh:

Beim Auslauf auf Stroh ist der Auslauf in einen Liege- und einen Kotbereich geteilt. Der Liegebereich ist überdacht um das Stroh vor Durchnässung durch Regen zu schützen und mit höhenverstellbaren Trenntüren versehen.

 

Durch absperrbare Auslauftüren können die Tiere kurzfristig in ihre Liegebereich eingesperrt werden um den Auslauf maschinell zu räumen.

Durch den seperat ausgeführten Kotbereich und dadurch minimale Verschmutzung des Liegebereiches wird überdies der Strohaufwand minimiert.

 

Der Kotbereich befindet sich erhöht am Rand des Auslaufes und ist mit Dreikantrosten belegt. Unter dem Dreikantrosten fährt ein Breitschieber der Kot und Urin regelmäßig in die Gülle abschiebt. Dadurch werden die Emissionen der Gülle in die Umgebungsluft erheblich reduziert.

 

 

 

tierwohlstall_liegebereich_spalten_1.jpg
tierwohlstall_liegebereich_stroh_1.jpg
tierwohlstall_fotos_17.jpg
tierwohlstall_fotos_19.jpg
mast_ortner_pigport_33.jpg
tierwohlstall_fotos_04.jpg
 
 

Referenzen

 

Tierfreundlicher PigPort bei Ortner Agrar

 

Viele Bilder von Bau und Einrichtung hier...

 

PigPort 1 bei Haller in A-2731 St.Egyden

 

Viele Bilder hier ...

 
 
Ing. Bräuer GmbH Stalltechnik, A-4441 Behamberg, Wachtberg 74, Tel: +43 7252 / 73853-0, Fax: +43 7252 / 75435, E-mail: office@braeuer.cc