de en cz ru
startseite

Bewegungsbuchten und Ferkelfütterung Nutrix bei Kd. Schrabauer Florian in A-3253 Erlauf

 
 

Die Bräuer Bewegungsbucht befindet sich derzeit äußerst erfolgreich im Evaluierungsprozeß gemäß Tierhaltungsverordnung und enspricht einerseits den bislang ermittelten Vorgaben bzgl. Fixierungsdauer der Muttertiere bei gleichzeitig einfacher Bedienung und einem hohem Maß an Schutz für die Saugferkel.

 
 

Bräuer Bewegungsbucht mit integrierter Nutrix Fütterung für Absetzferkel

 

Bewegungsbuchten mit Durchstiegstüren sowie in die Trennwände zwischen den Buchten integrierte Saugferkelfütterung Nutrix.

 

Rutschfester und kühler Betonrost unter der Sau, ausreichend Platz zum Umdrehen sowie hygienisches und verformbares Beschäftigungsmaterial an der Wand dienen dem Tierwohl.

 

Die Ferkel werden durch Schutzbügel beim Niederlegen der Sau geschützt und haben dabei ungehinderten Zugang sowohl zu den Zitzen als auch zur Ferkelfütterung.

 

Die transparente Ferkelnestabdeckung erlaubt nicht nur eine herovrragende Beobachtung der Ferkel, durch den Hochklappmechanismus sowie eine optionale Absperrung können Ferkel bequem vom Gang aus behandelt werden.

 
schrabauer_001.png
schrabauer_002.png
schrabauer_024.png
schrabauer_025.png
schrabauer_026.png
schrabauer_027.png
schrabauer_028.png
schrabauer_031.png
schrabauer_032.png
schrabauer_036.png
schrabauer_041.png
schrabauer_042.png
schrabauer_043.png
schrabauer_122.png
 

Nutrix Ferkelfütterung

 
 

Vollautomatische und sensorgesteuerte Flüssigfütterung für Saugferkel mit der auch Sauenmilchsubstitute und Prestarter in kleinsten Mengen verfüttert werden kann.

 

Saugferkelfütterung mit einem Futterkreis zur Versorgung der Abferkelbuchten. Je nach erforderlichem Futterbedarf können sowohl manuell eingegebene Komponenten angemischt werden als auch eine automatische Anmischung von Rezepten erfolgen.

 

Am 3 Tag nach der Abferkelung aktiviert entlastet die automatische Zugabe von Milch die Muttersau und garantiert so größere Würfe in Zukunft. Gleichzeitig werden durch Sensortechnik höhere Tageszunahmen und ausgeglichenere Ferkelpartien erzielt und die abgerufenen Milch- und Futtermengen erlauben Rückschluss auf den Gesundheitszustand der Tiere.

 

Dies alles bei geringem Arbeitsaufwand: einmaliges manuelles Reinigen der Tröge am Tag sowie regelmäßige automatische Reinigung der Anlage mit Säure und Lauge.

 

 
schrabauer_034.png
schrabauer_035.png
schrabauer_037.png
schrabauer_040.png
schrabauer_029.png
schrabauer_030.png
 
 

Intensiv- und Vormastkammer

 

Nach dem Absetzen werden die Ferkel in die angeschlossene Ferkelaufzucht mit Intensivkammer überstellt.

 
 
Ing. Bräuer GmbH Stalltechnik, A-4441 Behamberg, Wachtberg 74, Tel: +43 7252 / 73853-0, Fax: +43 7252 / 75435, E-mail: office@braeuer.cc