de en cz ru
startseite

Spaltenroboter JOZ

Vollautomatischer Stallreinigungsroboter für Milchviehställe

 

Vorteile:

 

•Auch für große Flächen wie Ausläufe und Innenhöfe.

 

•Mehrere Reinigungsstrecken in Abhängigkeit von betrieblichen Abläufen programmierbar, etwa Reinigung des Wartebereiches vor dem Melkstand nach den Melkzeiten. Reinigung der Laufflächen während der Melkzeiten.

 

•Automatische Reinigung von Quergängen welche mit Breitschiebern nicht erreicht werden können.

 

•Integrierte Wassertanks und Sprühvorrichtung, trockene Stellen im Stall werden erkannt und eingeweicht, Antrocknen von Mist wird damit verhindert.

 

•Integrierte Hubvorrichtung für das Mistschild erlaubt es sowohl Steigungen als auch Schwellen im Stallbereich (Stufen bei Quergängen) zu überfahren.

 

•Führungsschienen, Schwellen und sonstige potentielle Verletzungsrisiken können entfallen.
•Keine nicht geräumten Bereiche innerhalb des Stalles wie sie etwa bei Faltschiebern entstehen.

 

•Automatisches Nachladen der Batterien und Nachfüllen der integrierten Wassertanks.

 

•Wartungsfreie, große Batterien für tägliche Laufzeiten bis zu 18 Stunden am Tag (ca. 10.000m²)

 

•Positionsbestimmung über im Boden versenkte Transponder und Wegmessung.

 

•Sehr wendiger Roboter der sich um die eigene Achse drehen kann ermöglicht u.a. die Reinigung von Stichgängen.
 

Roboter im Betrieb

 
 
 

Technischer Überblick

 
Bild1.png

Ladestation:

 

•Die Ladestation wird vom Roboter automatisch angefahren sobald der Ladezustand der Batterien dies erforderlich macht oder die Wassertanks nachgefüllt werden müssen.

•Ladestation und Parkposition des Roboters benötigen in etwa den Platz einer Liegebox.

•Tiere sollten die Parkposition nicht betreten können (Absperrung durch Rohre / Pfosten)

•Die Ladestation benötigt einen separaten Stromanschluss sowie eine frostgeschützte Wasserzuleitung (Integration in Zirkulationssysteme möglich)

 

 

 
Bild2.jpg

Automatische Einweich- und Sprühvorrichtung:

 

•Die Ladestation wird vom Roboter automatisch angefahren sobald der Ladezustand der Batterien dies erforderlich macht oder die Wassertanks nachgefüllt werden müssen.
•Ladestation und Parkposition des Roboters benötigen in etwa den Platz einer Liegebox.
•Tiere sollten die Parkposition nicht betreten können (Absperrung durch Rohre / Pfosten)
•Die Ladestation benötigt einen separaten Stromanschluss sowie eine frostgeschützte Wasserzuleitung (Integration in Zirkulationssysteme möglich)
 
 
 
Bild3.jpg

Winterbetrieb:

 

•In frostfreien Ställen ist ein durchgängiger Betrieb der Sprühvorrichtung möglich.
•In nicht frostfreien Ställen (Außenanlagen) muss während des Winters die Sprühvorrichtung deaktiviert werden.
•Damit wird sowohl ein Vereisen der Böden als auch das Auffrieren der Wassertanks verhindert.
•Als zusätzlicher Frostschutz sind im Winterbetrieb die Tanks des Roboters mit Frostschutzmittel (Scheibenfrostschutz) zu füllen sowie Wasserpumpe und Düsen einmalig zu spülen.
 
 
 
Bild4.jpg

Installation:

 

•Montage der Ladestation sowie Anschließen von Stromzuleitung und Wasserzulauf.
•Die zu befahrenden Flächen werden bei der Installation mit Transpondern versehen.
•Dies sind kleine Glasröhrchen (Durchmesser 4mm, Länge 20mm) welche mittels Schlagbohrmaschine auf den zu befahrenden Wegen im Abstand von mehreren Metern versenkt werden.
•Problemlos auch in Spaltenböden oder unter/durch Gummimatten möglich.
•Mit der integrierten Kabelfernbedienung werden nun einmalig die gewünschten Strecken abgefahren.
•Der Roboter merkt sich dabei sowohl die Transponder als auch die zurückgelegten Strecken.
 
 
 
Bild5.jpg

Technische Daten und Abmessungen:

 

•Gewicht ohne Sprühvorrichtung: 460kg
•Gewicht mit Sprühvorrichtung und gefüllten Wassertanks: 554kg
•Schieberbreiten: Von 1250mm bis 2100mm
•Höhe des Roboters: 660mm
•Breite ohne Schieber: 966mm
•Länge ohne Schieber: 1496mm
•Länge mit Schieber: 1856mm
•Minimale Durchfahrtshöhe: 700mm
•Max. Schwellenhöhe die überfahren werden kann: 1cm
•Max. Neigung (Übergang zu Steigung): 10°
•Batteriekapazität: 110Ah
•Ladezeit: 6 Stunde für volle Batterieladung
•Max. Laufzeit am Tag: 18 Stunden, dies entspricht ca. 10.000qm² Fläche
 
 
 

JOZ Spaltenrobot im Einsatz

 

Testen der Reaktion der Tiere auf den Roboter während der Fresszeit.

Selbst am Fressgitter reagieren die Tiere gelassen auf den heranfahrenden Robot und wechseln erst kurz vor diesem den Fressplatz.

 

 

Reinigen des Vorwarteplatzes des Melkstandes vor dem Melken.

Die Reinigung des Platzes sorgt für sauberere Klauen und mehr Sauberkeit im Melkstand.

 

 

Bilder des Robots im Einsatz

 

joz_robot_01.jpg
joz_robot_02.jpg
joz_robot_03.jpg
joz_robot_04.jpg
joz_robot_05.jpg
joz_robot_06.jpg
joz_robot_07.jpg
joz_robot_08.jpg
joz_robot_09.jpg
joz_robot_10.jpg
joz_robot_12.jpg
joz_robot_13.jpg
joz_robot_14.jpg
joz_robot_15.jpg
joz_robot_16.jpg
joz_robot_17.jpg
joz_robot_18.jpg
joz_robot_19.jpg
joz_robot_21.jpg
joz_robot_23.jpg
joz_robot_24.jpg
joz_robot_25.jpg
 
 
Ing. Bräuer GmbH Stalltechnik, A-4441 Behamberg, Wachtberg 74, Tel: +43 7252 / 73853-0, Fax: +43 7252 / 75435, E-mail: office@braeuer.cc